Mittelstufe

Nach der Erprobungsstufe kommen die Schülerinnen und Schüler in die Mittelstufe (Klasse 7 – 10), in der sie auf die gymnasiale Oberstufe oder einen anderen Bildungsgang der Sekundarstufe II vorbereitet werden. Die Schülerinnen und Schüler erleben in der Mittelstufe eine für ihr Leben entscheidende Entwicklung. Das Jugendalter ist der Übergang vom Kind zum Erwachsenen. Die Jugendlichen sind auf dem Weg zu eigenen Zielen und zur Selbstverantwortung. Sie wollen sich selbst kennen lernen, sich ausprobieren, sich orientieren, sich reflektieren. Sie sollten für sich Chancen erkennen und wahrnehmen, außerdem in überschaubaren Bereichen Verantwortung übernehmen dürfen.

Differenzierung in der Mittelstufe

In der Mittelstufe haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit in zwei Wahlbereichen ihre eigenen Schwerpunkte zu setzen. Diese Differenzierung wird dann im Kurssystem der Oberstufe weiter entfaltet.

Die erste Differenzierung betrifft die Wahl einer zweiten Fremdsprache, die am Gymnasium Pflicht ist. Am Gymnasium Maria Königin wird die Wahl zwischen Französisch und Latein getroffen. Diese Fremdsprachen werden ab Klasse 7 unterrichtet und müssen mindestens bis zur Klasse 10 belegt werden. Das Wahlfach ist mit Klassenarbeiten verbunden, die teilweise durch mündliche Prüfungen ersetzt werden. Die zweite Fremdsprache zählt zu den Hauptfächern und ist versetzungswirksam.

Ab Klasse 9 werden die Schülerinnen und Schüler in einem weiteren Wahlpflichtfach unterrichtet. Am Gymnasium Maria Königin haben sie folgende Wahlmöglichkeiten:

  • eine dritte Fremdsprache: Spanisch oder Französisch
  • ein bilinguales Fach: Geschichte in englischer Sprache
  • ein naturwissenschaftliches Fach: Informatik, Junior-Ingenieur-Akademie oder Biologie/Chemie.

Die Kurse des 2. Wahlpflichtbereichs müssen in den Klassen 9 und 10 durchgehend belegt werden. Die Inhalte der neuen Fächer überschneiden sich nicht mit den Inhalten des normalen Unterrichts. In allen Differenzierungsfächern werden 4 Klassenarbeiten pro Schuljahr von 45 – 90 Minuten Dauer geschrieben. Das Wahlfach zählt zu den Nebenfächern. Die Zeugnisnote im Wahlpflichtbereich II ist versetzungswirksam.

Für das Lerncoaching haben wir einen eigenen Raum eingerichtet

Lerncoaching

Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe, die Probleme beim Lernen haben, haben die Möglichkeit sich individuell zum Lerncoaching anzumelden. Dabei können unterschiedliche Probleme thematisiert werden: Schwierigkeiten mit der Zeiteinteilung, fehlender Überblick über den Lernstoff, Suche nach der passenden Lernstrategie, Optimierung des Lernens im Hinblick auf Zeit und Effektivität, Motivationsprobleme, Misserfolge in Klassenarbeiten trotz intensiven Lernens u.ä.

Die Schülerinnen oder Schüler melden sich freiwillig zum Lerncoaching an und können sich einen Coach aussuchen. Der gewünschte Coach vereinbart dann Termine. Das Coaching findet während des Unterrichts statt und dauert pro Sitzung ca. 30 Minuten. In der Regel werden die Schüler 4 Wochen lang regelmäßig begleitet. Zum Abschluss wird überprüft, ob die neuen Strategien zu Erfolgen führen.

Folgende Kolleginnen und Kollegen haben sich als Lerncoaches ausbilden lassen und bieten ein Coaching an: Frau Dee, Frau Lohmeyer, Frau Pinner, Herr Reifenrath, Herr Schamoni, Frau Schmidt, Herr Schörmann, Herr Tröster.

Berufswahlvorbereitung

Die Ausrichtung der Mittelstufe auf die individuelle Zukunft der Schülerinnen und Schüler wird auch in der Berufswahlvorbereitung deutlich. In Klasse 8 nehmen alle Schülerinnen und Schüler an einer Potentialanalyse teil, die in Einzelgesprächen ausgewertet und für jede Schülerin / jeden Schüler dokumentiert wird. Ergänzend dazu haben die Schülerinnen und Schüler an drei Tagen der Berufsfelderkundung die Möglichkeit Einblick in verschiedene Berufsbereiche zu nehmen. Diese Tage werden im Politikunterricht begleitet.

Im Fachunterricht ist die Arbeits- und Berufswelt immer wieder Thema, z.B. im Deutschunterricht, in dem das Schreiben von Bewerbungen geübt wird. In Klasse 9 (G8) absolvieren die Schülerinnen und Schüler ein zweieinhalbwöchiges Betriebspraktikum, das von der Schule vor- und nachbereitet wird. Außerdem nehmen alle an einem dreitägigen Praktikum „Englisch im Beruf“ teil. Mit der Umstellung auf G9 werden sich die Termine voraussichtlich jedoch verschieben.

Weitere Informationen zur Berufswahlvorbereitung finden Sie hier auf der Homepage als eigenen Unterabschnitt in dem Bereich „Unterricht“ .

Förderangebote

In Klasse 7 und 8 haben Schülerinnen und Schüler mit Schwierigkeiten in Mathematik oder in der 2. Fremdsprache die Möglichkeit an einer Ergänzungsstunde teilzunehmen, die quartalsweise besucht werden kann. Darüber hinaus werden über eine Nachhilfebörse Schülerinnen und Schüler aus höheren Klassen vermittelt, die individuelle Nachhilfe in allen Fächern geben.

Rückfragen können Sie an die Koordinatorin der Mittelstufe Frau Dr. Monika Lohmeyer richten.

E-Mail: mittelstufe@maria-koenigin.de