Gymnasium Maria Königin wird 50 Jahre alt

Das Jahr 2017 ist für das Gymnasium Maria Königin ein besonderes Jahr. Die Schule auf dem „Klosterberg“ feiert in diesem Jahr ihr fünfzigjähriges Bestehen als Gymnasium. Mit zahlreichen Veranstaltungen wird das Jubiläum unter dem Motto „ lernen – leben – helfen – glauben“ gefeiert.

So war es selbstverständlich, dass auch zu Beginn des Jahres die Sternsingergruppen ein kurzes Segensgebet sprachen und so die Schule sowie die Klassen und Kurse unter den Schutz Gottes stellten. Auch ein Weiterlesen

Der Dezember am Gymnasium Maria Königin – sportlich und besinnlich

Der Dezember war am Gymnasiums Maria Königin wieder mit vielen Veranstaltungen gefüllt. Neben dem schulischen Alltag, bei dem so manche Klassenarbeit und Klausur noch zu schreiben war, waren es vor allem sportliche und besinnlich-spirituelle Akzente, die das Schulleben prägten.

Die siegreiche Mannschaft der 8d vom Gymnasium Maria Königin mit dem Organisator Willfried Lahme, dem stellvertretendem Schulleiter Jürgen Lambrecht (links) und Bernd Kramer von der Volksbank Bigge-Lenne (rechts).

Beim alljährlichen Nikolaus-Basketballturnier trafen elf Klassen aus den achten Jahrgangsstufen der Lennestädter Schulen aufeinander. Die Organisation Weiterlesen

„Binde deinen Karren an einen Stern“
Jugendgottesdienst an Maria Königin mit dem Friedenslicht

jugodi16ende„Binde deinen Karren an einen Stern“ heißt das Thema des diesjährigen Gottesdienstes mit dem Friedenslicht in der Klosterkirche Maria Königin. Das Projekt „Junge Kirche“ und das Gymnasium Maria Königin laden zu dem schon traditionellen Gottesdienst am Abend des 3. Advents, dem 11.12., um 18 Uhr ein. 

Das Thema des Gottesdienstes stammt  vom berühmten Künstler und Wissenschaftler Leonardo da Vinci. Mit welchen Karren, mit welchem Ballast sind wir im Advent unterwegs und welcher Stern gibt uns Orientierung? Um diese Fragen soll es in der vorweihnachtlichen  Messfeier gehen. 

Das Friedenslicht von Betlehem wird im Rahmen des Gottesdienstes wieder an  Pfarrgemeinden und Familien verteilt.  Die Flamme wird, wie jedes Jahr,  in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem entzündet, mit dem Flugzeug nach Europa gebracht und von Pfadfindern dann über Wien, Dortmund und Olpe bis nach Weiterlesen